Preise, Wettbewerbe & Förderungen

Hier möchten wir Sie - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - über aktuelle Preise und Wettbewerbe informieren.

Innovative Rohstoffnutzung: Wirtschaftsministerium fördert Projekte mit 2 Millionen Euro.

Das Wirtschaftsministerium fördert Projekte, die kleine und mittelständischen Unternehmen bei innovativen Wegen der Rohstoffnutzung unterstützen sollen, mit insgesamt zwei Millionen Euro. Dies teilte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Montag, 10. dezember 2018 mit.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://nachrichten.idw-online.de/2018/12/10/innovative-rohstoffnutzung-wirtschaftsministerium-foerdert-projekte-mit-2-millionen-euro/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=ideenwerk-weekly
 

EU Projekt INVITE

Open Call: Mobile technologies for manufacturers
                     
      
Win a 5000 € voucher and fine-tune or co-develop your
solution for manufacturers with a European partner      

We are looking for innovative solutions running on
mobile devices that enable manufacturing companies to register and respond
promptly, securely and effectively to error messages or production mistakes
with the aim to improve and optimize the manufacturing process. 

Win a 5000 € innovation voucher for fine-tuning or co-developing your solution
with a European partner. Open Innovation Experts from OI2Lab will support you
throughout the ‘open’ development process.      
 
Deadline: 24th April 2019                                                                                           

     
This open call for     proposals has been launched within INVITE, a European     innovation action and is designed together with the North East Automotive Alliance and the Cluster Initiative Automotive     Region Stuttgart. Join now and     bring your ideas to life.
   
Register here            

Improve your investment readiness 

Looking for private investment to grow your business? Apply now for your chance to win a professional video to promote your innovation project, refine your business plan or to improve your pitching technique, with the support of the Open Innovation 2.0 LAB (OI2Lab).

Deadline: 1st May 2019           

Leadership 4.0 Weiterbildungsprogramm

Das Programm ist ein Projekt unter dem Dach der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg und eine Kooperation zwischen der HECTOR School (Technology Business School des KIT), dem Institut für Produktionstechnik (wbk) am KIT, dem Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (EnTechnon) am KIT sowie dem Center for Creative Leadership (CCL).
 
Im Vordergrund des Leadership 4.0 Weiterbildungsprogrammes steht die Vermittlung von Industrie 4.0-Technologiekompetenzen im Produktionsumfeld sowie der dazu komplementären Management-Methoden & Organisationsmodelle. Darüber hinaus lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie neue Visionen und Werte in Ihrer Organisation praktisch gelebt und umgesetzt werden, um effektiv die Innovationskraft zu fördern und den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern.
Das Leadership 4.0 Programm fußt auf den wissenschaftlichen Grundlagen aus dem KIT. Zugleich legt es – u.a. mit der Durchführung realer Fallstudien aus Prozess- und Geschäftsmodellen – aber großen Wert auf praxisnahes Erfahren. Beispielsweise erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Übungen in der Lernfabrik für globale Produktion Auswirkungen verschiedener Führungsstile.
Zeitlich begrenzt ist für KMU eine Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg erhältlich.
 
Für das 2,5-tägige Programm sind aktuell 3 Termine angesetzt. Es richtet sich an Manager und Führungskräfte. Als Highlight wird es beim ersten Termin am 28. November einen Executive Talk geben. Hier gibt MTU COO Lars Wagner einen Einblick in „Leadership im Wandel - Digitalisierungsstrategie der MTU Aero Engines“.

Weitere Informationen und ein Videostatement finden Sie auf unserer Leadership 4.0 Website.

go-digital - Beratungsleistungen zur Digitalisierung in KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich des Handwerks dabei, die Digitalisierung im eigenen Betrieb voranzutreiben. Mit Beratungsleistungen in den drei Modulen "Digitalisierte Geschäftsprozesse", "Digitale Markterschließung" und "IT-Sicherheit" werden Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten bei der Digitalisierung und Optimierung ihres Arbeitsalltags unterstützt. Anträge können jederzeit durch die autorisierten Beratungsunternehmen eingereicht werden.
Weitere Informationen finden sie unter : http://www.innovation-beratung-foerderung.de/INNO/Navigation/DE/go-digital/go-digital.html

Mittelstandsoffensive Mobilität fördert Forschung und Entwicklung im Unternehmen

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat den Startschuss für die "Mittelstandsoffensive Mobilität (MoM) gegeben. Gefördert mit fünf Millionen Euro durch das Wirtschaftsministerium umfasst diese ein Paket aus zielgerichteten Initiativen zur Stärkung der Innovationskraft mittelständischer Unternehmen im Transformationsprozess der Automobilwirtschaft. Die Mittelstandsoffensive umfasst im Einzelnen einen neuen "Innovationsgutschein Hightech Mobilität", ein "Technologietransferprogramm Innovative Mobilitätstechnologien", sowie Projekte zur Intensivierung von Netzwerktreffen, zur Förderung des Fachkräftenachwuchses und zur Unterstützung der Internationalisierung.
Weiter Informationen finden Sie hier (52,5 KiB)

Wirtschaftsministerium fördert Beratung innovativer kleiner und mittlerer Unternehmen mit 333.000 Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnunsgbau fördert die Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zur Antragstellung von EU-Fördermaßnahmen durch die Steinbeis 2i GmbH mit 333.000 Euro in den nächsten zwei Jahren. Die geförderten Beratungsangebote beziehen sich auf das EU-Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizont 2020". Pressemitteilung (265,7 KiB) und weitere Infos unter https://www.steinbeis-europa.de/innovation_kmu

Wiederauflage der Digitalisierungsprämie

Nach einem ersten erfolgreichen Modellversuch im Jahr 2017 wird die Digitalisierungsprämie des Wirtschaftsministeriums in einem weiteren Modellversuch als Tilgungszuschuss wiederaufgelegt. 2018 stehen dafür aus Mitteln der Digitalisierungsstrategie der Landesregierung (digital@bw) 4 Millionen Euro zur Verfügung.
Pressemitteilung mit weiteren Infos (369,5 KiB)

RAL Gütezeichen Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung

weitere Informationen
zur Gütegemeinschaft

Kontakt

Landratsamt Böblingen
Büro Wirtschaftsförderung
Parkstraße 16
71034 Böblingen

Dr. Sascha Meßmer
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: S.Messmer@lrabb.de

Mitarbeiterin:
Mirjam Maisch
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: M.Maisch@lrabb.de