Informationen zur Corona‐Impfung

Mit dem Start der Impfungen am 27. Dezember haben in Baden‐Württemberg die neun Zentralen Impfzentren (ZIZ) in Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Rot am See sowie das Impfzentrum Mannheim die Arbeit aufgenommen. Am 22. Januar 2021 sind auch die Kreisimpfzentren gestartet.


Wer wird wann gegen COVID-19 geimpft

Seit vergangener Woche sind neben den Personen nach Priorität 1, gem. § 2 CoronaImpfV; STIKO-Stufe 1, verschiedene zusätzliche Personengruppen zwischen 18-65 Jahren impfberechtigt. Bitte prüfen Sie Ihre Impfberechtigung nach den Vorgaben des SM und die Unterlagen die zwingend zum Impftermine vorgelegt werden müssen unter: Impfberechtigte Personengruppen



Terminvergabe

Die Terminvergabe für Impfungen erfolgt zentral. Bei der Terminvereinbarung, telefonisch über die zentrale Telefonnummer (116117), per Web oder per APP, werden gleichzeitig die Termine für Erst- und Zweitimpfung vergeben. Bei Anruf über die 116117 erfolgt eine Weiterleitung an das vom Land beauftragte Callcenter.


Damit es vor Ort schneller geht

Wenn Sie bereits einen Termin für eine COVID-19-Impfung vereinbart haben, können Sie vorab selbst Ihre Formulare zur Impfung erstellen. Dadurch helfen Sie, Prozesse zu beschleunigen und reduzieren Ihre Wartezeit vor Ort.
Achtung: Eine Terminvereinbarung ist aber nicht möglich. Die erhobenen Daten werden nur auf Ihrem eigenen Rechner gespeichert, gelangen nicht auf einen externen Server oder werden an Dritte weitergegeben.


Unterstützung

Der DRK-Kreisverband Böblingen bietet Unterstützung für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis Böblingen bei der Anmeldung oder der Fahrt zur Corona-Schutz-impfung.



Kreisimpfzentrum (KIZ)

Messe Sindelfingen
Mahdentalstraße 116, Sindelfingen

Navigationsadresse:
Schwertstraße 58, 71065 Sindelfingen

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
S-Bahn S1: Haltestelle Goldberg
Bus 84: Haltestelle Messehalle Sindelfingen 
Bus 706, 711: Haltestelle Textilzentrum

Parkplätze sind ausreichend vorhanden

Vor Ort im KIZ

Bitte planen Sie ca. eine Stunde für den Aufenthalt im Kreisimpfzentrum ein. Davon entfällt etwa eine halbe Stunde auf die Anmeldung, die ärztliche Aufklärung und die Impfung selbst. Eine weitere halbe Stunde ist für die Nachbeobachtung vorgesehen.

Zum Termin mitbringen:
Ausweisdokument / Versichertenkarte, wenn vorhanden Impfpass, ggf. Arbeitgeberbescheinigung oder Liste von Medikamenten (Blutverdünner)

AHA-Regeln:
Denken Sie an das Tragen einer MNS-Maske und die Abstandsregeln. Desinfektionsspender für die Handdesinfektion werden vorgehalten. Die ausreichende Belüftung des Kreisimpfzentrums ist sichergestellt. Das Personenleitsystem gewährleistet einen Laufweg im Einbahn-Verkehr.

In welcher Reihenfolge wird geimpft?
Die Priorisierung erfolgt über eine Verordnung des Bundes, untergliedert in 3 Gruppen.Alle aktuell Impfberechtigten finden sich in diesem FAQ des Landes



Informationen zum Impfstoff

Im KIZ stehen die Impfstoffe AstraZeneca und BioNTech zur Verfügung. Beide Impfstoffe sind nach Ständiger Impfkommission (STIKO) sicher und erzielen eine hohe Wirksamkeit. Die STIKO empfiehlt AstraZeneca derzeit für Menschen zwischen 18 und 64 Jahren. Deshalb erhalten alle impfberechtigten unter 65 Jahren AstraZeneca.



Unser Weg zur Impfung

Fast ein Jahr lang haben Forscherinnen und Forscher überall auf der Welt nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus gesucht. Bisher war unser wirksamstes Mittel, Abstand voneinander zu halten. Jetzt haben wir auch einen wirksamen Impfstoff. Deutschland krempelt die Ärmel hoch. Für die Corona-Schutzimpung.


„Impfen im Kreis Böblingen“

Online-Talk

Im Facebook-Livestream haben Landrat Roland Bernhard und Dr. Martina Burchert-Graeve von den Laborärzten Sindelfingen am 26. Januar 2021 Fragen der Facebook-Nutzer beantwortet.

Hier geht es zum Online-Talk.



Fragen und Antworten zum Kreisimpfzentrum

Wer wird überhaupt geimpft?

Die Priorisierung erfolgt in drei Gruppen – untergliedert in die Kategorien „höchste Priorität“, „hohe Priorität“ und „erhöhte Priorität“. Die Einteilung der priorisierten Bevölkerungsgruppen orientiert sich an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zur COVID-19-Impfung. Diese Empfehlung ist in der Impfverordnung des Bundes geregelt.

Die vollständige Übersicht mit den Merkmalen pro Kategorie finden Sie hier.

Wie kann ich einen Termin machen?

Für die Terminvergabe ist die bundesweit geltende Nummer 116117 zuständig oder die Website: https://www.impfterminservice.de/impftermine

Ich komme telefonisch nicht durch; was kann ich tun?

Nutzen Sie als Alternative auch die zentrale Online-Anmeldung unter https://www.impfterminservice.de/impftermine

Welcher Nachweis muss für eine Impfung vorgelegt werden?

Als Nachweis für die Anspruchsberechtigung gelten laut Impfverordung: der Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis. Für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflege- und anderen Einrichtungen legen die Einrichtungen bzw. Unternehmen eine Bescheinigung vor. Menschen mit chronischen Erkrankungen erhalten ein ärztliches Zeugnis. 

Bis wann wird man mit der Impfung in den Altenpflegeheimen vollständig durch sein?

Sowohl die Mobilen Teams des Zentralen Impfzentrums Stuttgart als auch die Mobilen Teams aus dem KIZ fahren in die Altenpflegeheime im Landkreis Böblingen. Wir rechnen damit, dass bis Mitte März alle Heime komplett mit Erst- und Zweitimpfung durch sind.

Bin ich für die Impfung an den Landkreis Böblingen gebunden?

Nein, Sie können bereits jetzt Termine in jedem Zentralen Impfzentrum und Kreisimpfzentrum vereinbaren. Eine Karte finden Sie hier.

Wer unterstützt Menschen, die nicht mehr mobil sind oder Probleme bei der Anmeldung haben?

Der DRK-Kreisverband Böblingen hat eine Telefon-Hotline „Corona-Impfhilfe“ eingerichtet, die bei der Anmeldung unterstützt und einen kostenlosen Fahrdienst anbietet. Telefon: 07031/690-4222. Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Mehr Informationen finden Sie hier.

Kann ich mich auch beim Hausarzt impfen lassen?

In der ersten Phase werden Impfungen nur in den Impfzentren und durch die Mobilen Impfteams durchgeführt. Das ist auf die begrenzte Verfügbarkeit und die besonderen Lagerbedingungen des Impfstoffs zurückzuführen. In der zweiten Phase soll der Impfstoff auch über die niedergelassenen Ärzte verfügbar sein.

Kann meine Gemeinde für mich einen Termin machen?

Das ist leider nicht möglich. Bei der Terminvereinbarung müssen jeweils die individuellen Daten eingegeben werden, deshalb muss jeder für sich selbst einen Termin machen.

Ich möchte mich mit meiner Partnerin / meinem Partner anmelden

Da jedes Mal die Daten eingegeben werden müssen, können Sie immer nur einen Termin machen. Bei der Online-Terminvereinbarung wird es deshalb schwer, zwei Termine passend zu machen. Am ehesten ist dies über die Telefonnummer möglich.

Ich bin über 80, meine Partnerin / mein Partner aber noch unter 80

Das geht leider nicht. Die Einteilung der priorisierten Bevölkerungsgruppen orientiert sich an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zur COVID-19-Impfung. Diese Empfehlung ist in der Impfverordnung des Bundes (PDF) geregelt. Wir haben als Landkreisverwaltung keinen Einfluss auf die Reihenfolge der Impfungen.

Müssen KlinikmitarbeiterInnen ins KIZ kommen oder werden sie vor Ort in den Krankenhäusern geimpft?

Die Mitarbeitenden in den Kliniken müssen dazu nicht ins KIZ kommen; sie werden vor Ort geimpft.

Wer bezahlt die Impfung?

Für die Bürgerinnen und Bürger wird die Impfung unabhängig von ihrem Versicherungsstatus kostenlos sein. Die Kosten für den Impfstoff übernimmt der Bund. Die Länder tragen gemeinsam mit der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung die Kosten für den Betrieb der Impfzentren.

Muss ich mich zwei Mal impfen lassen?

Der BioNTech/Pfizer-Impfstoff wird in zwei Dosen innerhalb von drei Wochen verimpft, um sicherzugehen, dass eine vollständige Immunität gegen das Virus erreicht wird. Auch der Impfstoff von AstraZeneca wird in zwei Terminen verabreicht.

Weiß man, wann es mehr Impfstoff und damit mehr Termine geben wird?

Leider nein.


Allgemeine Fragen zum Impfen
Fragen und Antworten des Landes zu Fragen der Verteilung
Fragen und Antworten des RKI zu medizinischen Fragen

Weitere Informationen
Das Robert-Koch-Institut hat hier viele Informationen der STIKO (Ständigen Impfkommission) zusammengefasst.
Das Paul-Ehrlich-Institut (Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel) hat hier viele Infos und FAQs bereitgestellt.

Weiterführende Links: