Aufgrund der dynamischen Lageentwicklung aktualisiert und erweitert das Landratsamt seine Hinweise regelmäßig.

Coronavirus: Aktuelle Informationen

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Das Landratsamt Böblingen ist geschlossen, Terminvereinbarungen sind möglich. Alle aktuellen Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Aktuell rücken die klinische Versorgung und die Pflege erkrankter und hilfsbedürftiger Menschen mehr und mehr in den Vordergrund. Hier finden Sie einen Aufruf des Landkreises Böblingen an ehemalige Pflegekräfte, die sich helfend einbringen wollen.

Lagebericht vom 08.04.2020

Insgesamt 1042 Fälle
Davon 710 aktive Erkrankungen
310 geheilte Fälle
22 Todesfälle*
*Zum Todeszeitpunkt positiv getestet.

Für eine größere Ansicht der Karte, klicken Sie auf das Bild.

Fallzahlen der Gemeinden


Fallzahlen

Letzte Pressemeldungen zu Corona

Hilfsangebote des Landkreises

Hilfsangebote des Landkreises

Psychologische Beratungsstellen mit geändertem Angebot. Mehr lesen

Kontaktdaten der vier psychologischen Beratungsstellen im Landkreis Böblingen:

Böblingen
Tel: 07031 / 223083
Mail: beratungsstelle-boeblingen@lrabb.de
Herrenberg
Tel: 07031 / 663-2420
Mail: beratungsstelle-herrenberg@lrabb.de

Leonberg
Tel: 07031 / 663-4120
Mail: beratungsstelle-leonberg@lrabb.de

Sindelfingen
Tel: 07031 / 663-4100
Mail: beratungsstelle-sindelfingen@lrabb.de

Schuldnerberatungsstelle des Landratsamts Böblingen
 
Erweiterte Telefondienstzeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag je von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Donnerstag von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist der Anrufbeantworter aktiviert, es wird jeder Anrufende zurückgerufen.
 
Falls Ratsuchende im Falle einer Überlastung des Telefonnetzes telefonisch nicht durchkommen, am besten eine Mail an schuldnerberatung@lrabb.de senden mit der Angabe der Telefonnummer. Es wird in jeden Fall zurückgerufen.

Hilfsangebot des Klinikverbund Südwest

Telefonisches Beratungsangebot der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Leonberg:
 
Das Team der Frauenklinik am Krankenhaus Leonberg bietet ab dem 1. April eine telefonische Beratung für Frauen an.
Da die persönlichen Sprechstunden in der derzeitigen Situation der Corona-Pandemie entfallen müssen, hat das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Leonberg ihr Angebot erweitert und bietet ab dem 1. April 2020 werktags eine Telefonsprechstunde für Frauen an. Schwangere oder Frauen mit gynäkologischen Beschwerden, die momentan nicht in die Praxis oder ins Krankenhaus gehen können oder auch ihren Frauenarzt nicht erreichen, können dem Team der Frauenklinik ihre Fragen am Telefon stellen.
 
Das Team der Frauenklinik steht ab 1. April immer Montag bis Freitag zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 07152 202-66477 zur Verfügung.

(27.3.20, 14:00 Uhr)

Hilfsangebote der Städte und Gemeinden

Hilfsangebote der Städte und Gemeinden


Aidlingen

Gemeinde Aidlingen

www.aidlingen.de/index.php?id=242

Altdorf

Gemeinde Altdorf

07031 / 74 74 0

Böblingen

Stadt Böblingen
AWO

http://www.boeblingen.de/gemeinsam
07031 / 72 59 3 - 1

Böblingen

Buntes Böblingen hilft

07031 / 30 47 47 80
https://boeblingen-hilft.de/

Böblingen-Dagersheim

Süddeutsche Gemeinschaft

07031 / 68 56 65 oder 81 90 71
oder 67 25 82 oder 76 77 0

Bondorf

Gemeinde Bondorf

www.bondorf.de

Deckenpfronn

Evangelische Kirchengemeinde

07056 / 12 89

Ehningen

Gemeinde Ehningen

0151 / 11 31 33 98
helfer@ehningen.de

Ehningen

Helfende Hände

07034 / 65 59 48 2

Gärtringen

Gemeinde Gärtringen

Evangelische Kirche Gärtringen

Evangelische Kirche Rohrau 

07034 / 92 31 13

07034 / 2 34 13

07034 / 2 01 58

Gäufelden

Gemeinde Gäufelden

07032 / 79 09 91

Grafenau

Gemeinde Grafenau

07033 / 40 30

Herrenberg

Stadt Herrenberg

Stadtseniorenrat Herrenberg e.V.

www.herrenberg.de/herrenberghilft
www.herrenberg.de/herrenbergliefert
07032 / 91 74 98 (freitags 10 bis 12 Uhr)

Hildrizhausen

Hildrizhausen hilft

07034 / 42 50

Holzgerlingen

Stadt Holzgerlingen

Nachbarschaftsnetzwerk – 07031 / 68 08 10 2

Holzgerlingen

Evangelische Kirchengemeinde

07031 / 73 37 48

Holzgerlingen

Lieferservice des HGHs

registrieren auf
www.apotheke-holzgerlingen.de

Jettingen

Gemeinde Jettingen

07452 / 74 4 0
hilfsbereit.jettingen@web.de

Leonberg

Stadt Leonberg

Handballer helfen

07152 / 99 04 66 2

0157 / 34 53 57 14 oder 0157 / 34 53 57 15

Magstadt

SV Magstadt Handball

07159 / 41 08 77

Mötzingen

Bürger Netzwerk Mötzingen e.V.

07452 / 88 69 09 7

Nufringen

Gemeinde Nufringen

Evangelische Kirche

generationenreferat@nufringen.de

07032 / 82 31 5

Renningen

Stadt Renningen

07159 / 92 42 02

Rutesheim Kernort

Rutesheim-Perouse

Rutesheim

Rutesheim für den Heuweg

CVJM Rutesheim

CVJM Perouse

EmK

KJC Rutesheim

0157 / 34 41 41 68 (8.30 - 12.00)
0157 / 34 41 41 69 (14.00 - 18.00)
07152 / 76 47 536 und 07152 / 76 42 057

07152 / 99 76 18

07152 / 58 24 0

Schönaich

Schönaicher Nachbarschaftshilfe

0172 / 25 64 39 4

Sindelfingen

Helfen statt Hamstern

AWO

https://helfen-statt-hamstern.de/

07031 / 72 59 3 - 1

Sindelfingen-Darmsheim

Süddeutsche Gemeinschaft

07031 / 68 56 65 oder 81 90 71 oder 67 25 82 oder 76 77 0

Steinenbronn

Bürger helfen Bürger

0177 / 25 40 135

Waldenbuch

Stadt Waldenbuch

07157 / 12 93 11

Weil der Stadt

Stadt Weil der Stadt

07033 / 52 10

Weil im Schönbuch

www.weil-im-schoenbuch.de

07157 / 52 07 03

Weissach

Gemeinde Weissach

07044 / 93 63 0
helfen@weissach.de

Änderungen oder Ergänzungen an pressestelle@lrabb.de.

Zentrale Rufnummer des DRK Kreisverband Böblingen für Menschen mit Einkaufsbedarf im ganzen Landkreis
(Risikogruppen, Menschen in Quarantäne,Erkrankte usw. ).

Tel. 07031 / 6904 222
Mo – Fr, 9 bis 13 Uhr

Es wird, wenn vorhanden, dann an örtliche Hilfsangebote vermittelt.

Wirtschaftliche Hilfen

Wirtschaftliche Hilfen

Die Wirtschaftsförderung hat relevante Informationen für Unternehmen zusammengetragen. Neben der Nennung wichtiger Hotlines, geben wir Ihnen hier auch Informationen der Landes- und Bundesregierung, der IHK Region Stuttgart, der KfW, der L-Bank und der Förderdatenbank wieder.

Allgemeinverfügung zum Arbeitszeitgesetz (PDF) (44,7 KiB)

Zu den Hilfestellungen

Laufend aktualisiert

Verdienstausfall, Lohnfortzahlung: Hinweise für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbstständige

Verdienstausfall, Lohnfortzahlung: Hinweise für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbstständige

Der seit dem 30. März 2020 gültige § 56 Abs. 1 a Infektionsschutzgesetz schafft nun einen eigenständigen Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung für erwerbstätige Sorgeberechtigte, die ihrer beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen können, weil Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder Schulen aufgrund behördlicher Anordnung geschlossen wurden.
 
Für diese Regelung gibt es aktuell noch keine Ausführungsbestimmungen. Sobald das Ministerium für Soziales und Integration hierzu informiert, werden wir hierzu ein Merkblatt und einen Antrag einstellen. Einstweilen bitten wir noch um etwas Geduld.

Mit beiliegendem Antrag können Verdienstausfälle an den Arbeitgeber nach § 56 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geltend gemacht werden, die infolge einer behördlich angeordneten Quarantänemaßnahme oder eines Berufsverbots erlitten wurden.

Antrag – hier klicken (193,7 KiB)

Bitte beachten Sie: Eine Verdienstausfallentschädigung gemäß § 56 IfSG kommt nur dann in Betracht, wenn Sie bzw. Ihre Mitarbeitende als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige von Seiten der zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung eine individuelle schriftliche Anordnung zur Absonderung (häuslichen Quarantäne) oder zum Berufsverbot erhalten haben. Die Schließung von Einrichtungen aufgrund landesweit geltenden Vorgaben (insbesondere aufgrund der Corona-Verordnung vom 17. März 2020) unterfällt der Verdienstausfallentschädigung nach § 56 IfSG nicht.

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Merkblatt. Sofern Sie eine mündliche Empfehlung des Gesundheitsamtes erhalten haben, ist keine rechtsverbindliche Entscheidung ergangen, die eine Verdienstausfallentschädigung bewirkt.

Merkblatt – hier klicken (84,7 KiB).

Weitere Informationen insbesondere zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen erhalten Sie hier:

(04.4.20, 12:00 Uhr)

Regelung für Bildungseinrichtungen / Schulen und Kindergärten

Regelung für Bildungseinrichtungen / Schulen und Kindergärten

Die Landesregierung hat in der unten als Anlage beigefügten Corona-Verordnung (CoronaVO) vom 16. März 2020 in § 4 Absatz 1 Nr. 2 den Betrieb von Bildungseinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Akademien und Fortbildungseinrichtungen vom 17. März an bis zum Ablauf des 19. April 2020 untersagt. Die Verordnung ist auch auf der Homepage des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg veröffentlicht.

Die CoronaVO gilt für die betroffenen Einrichtungen direkt, so dass eine gesonderte Anordnung der Betriebsuntersagung nicht ergeht. Ansonsten ist hierfür die örtliche Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung als Ortspolizeibehörde zuständig.

Über eine Entscheidung über Einkommensausfälle oder Soforthilfen Selbständiger kann derzeit noch keine verbindliche Aussage getroffen werden.

CoronaVO finden Sie hier (96,7 KiB).

Häufige Fragen und Antworten zur Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtungen finden Sie hier.

Verordnung des Landes zur Einschränkung des öffentlichen Lebens

Verordnung des Landes zur Einschränkung des öffentlichen Lebens

Das Land hat eine umfassende Verordnung erlassen, die Regelungen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens trifft. Hier die wichtigsten Inhalte:

Die ganze Verordnung finden Sie hier hier.

- Welche Auswirkungen hat die Verordnung auf den Waldspaziergang?

(17.3.20, 15:00 Uhr)

Informationen in mehreren Sprachen und für Menschen mit Behinderung

Informationen zur Pflege und häuslicher Betreuung

Informationen finden Sie hier in Form einer FAQ-Sammlung.
Verfügbar sind die Informationen neben Deutsch in den Sprachen Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch, Tschechisch, Kroatisch, Ungarisch und Litauisch.

Informationen in mehreren Sprachen

Informationen über aktuelle Maßnahmen in verschiedenen Sprachen / 
Information regarding current measures in different languages:

Leichte Sprache

Links für Menschen mit Behinderung

Weitere Links

Infoblatt zum Coronavirus

Infoplakat mit je 4 Sprachen

Für die Lesbarkeit ist ein Ausdruck mindestens im DIN A3 Format erforderlich.

(01.04.20, 10:00 Uhr)

Corona-Hotline
beim Gesundheitsamt
Tel: 07031 663-3500
Mo-Fr: 8 bis 16 Uhr
Sa-So: 8 bis 12 Uhr
Getestet wird nach Symptomatik

Über die Osterfeiertage durchgehend von 08-12 Uhr geöffnet.

Links für weitere Informationen