Allgemeine Informationen des Landratsamtes zum Corona-Virus, zur aktuellen Lage im Landkreis Böblingen und den aktuellen Verordnungen finden Sie hier

Die aktuelle Lage ändert sich stündlich. Wir möchten Sie darum um Verständnis bitten, sollte diese Seite nicht den aktuellsten Stand wiedergeben. Wir bemühen uns aber um schnelle Abhilfe. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Seite hat den Stand vom 09.04.2020, 12:50 Uhr. Bitte beachten Sie auch, dass die Wirtschaftsförderung des Landratsamts keine Rechtsberatung durchführen darf. Alle hier dargestellten Informationen sind kein Ersatz für eine Rechtsberatung.

Eine Checkliste darüber, was Unternehmen jetzt tun sollen, finden Sie auf den Seiten des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater. Sprechen Sie in jedem Fall mit Ihrer Hausbank, Ihrem Vermieter gewerblicher Räume sowie möglichen Zulieferern.

Aktuelles

Achtung: neue Anträge auf Soforthilfe ab heute (09.04.2020)!

Die neuen Antragsformulare sind unten unter Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen verlinkt.

Spendenaufruf des Landkreises Böblingen

Immer noch aktuell ist der Spendenaufruf des Landkreises BB. Wenn Sie medizinische Schutzausrüstung anbieten können, melden Sie sich bitte unter wirtschaftsfoerderung@lrabb.de. Herzlichen Dank!

KfW-Schnellkredit mit 100% Risikoübernahme

In ihrem Temporary Framework hat die EU-Kommission den Weg bereitet: Die Bundesregierung hat einen KfW-Schnellkredit auf den Weg gebracht, bei dem der Staat 100% der Kreditrisiken übernimmt. Er tritt neben die bereits bestehenden Angebote und wendet sich an kleinere und mittlere Firmen und Betriebe, die jetzt sehr rasche Unterstützung benötigen.
Der KfW-Schnellkredit, bei dem der Staat 100% der Kreditrisiken übernimmt, tritt neben die bereits bestehenden Angebote und wendet sich an kleinere und mittlere Firmen und Betriebe, die jetzt sehr rasche Unterstützung benötigen.
Unter der Voraussetzung, dass ein mittelständisches Unternehmen im Jahr 2019 oder im Durchschnitt der letzten drei Jahre einen Gewinn ausgewiesen hat, soll ein „Sofortkredit“ mit folgenden Eckpunkten gewährt werden:

  • Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1.1.2019 am Markt aktiv gewesen sind.
  • Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis 25 % des Jahresumsatzes 2019, maximal 800.000 Euro € für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal 500.000 € für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50.
  • Das Unternehmen darf zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen.
  • Zinssatz in Höhe von aktuell 3% mit Laufzeit 10 Jahre.
  • Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes.
  • Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW. Hierdurch kann der Kredit schnell bewilligt werden.

Bundesregierung kündigt Mittel für Startups an

Die Bundesregierung hat angekündigt, Mittel in Höhe von 2 Mrd. € für Start-ups frei zu machen. Nähere Informationen folgen.

Wichtige Dokumente und Formulare

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW) hat auf seiner Webseite Formulare und Bescheinigungen, mit denen KMU, Berufspendler und Selbstständige Unterstützung beantragen können, zum Download aufgelistet. Egal ob Steuererleichterung, Erstattung von Arbeitgeberaufwendungen oder Zuschüsse, hier sind die wichtigsten Dokumente nach Bundesländern zusammengefasst. 

Betrügerische Datenerlangung mit Soforthilfe-Anträgen!

Anbei eine Warnmeldung (74,4 KiB) des LKA BW. Nutzen Sie für die Stellung der Anträge auf Soforthilfe ausschließlich die Internetseiten von offiziellen Landesstellen. Dies sind Ministerien und Landesförderbanken mit Unterstützung der Industrie-und Handelskammern.

Gefälschte Mail an Arbeitgeber zu Kurzarbeit im Umlauf

https://www.arbeitsagentur.de/warnung-phishing-mail-kurzarbeit  
https://www.arbeitsagentur.de/presse/2020-21-gefaelschte-mail-an-arbeitgeber-zum-kurzarbeitergeld-im-umlauf  

Einzelhändler aufgepasst

Mittlerweile gibt es einige Hilfsangebote von Handels-und Gewerbevereinen, einigen Kommunen sowie privaten Initiativen. Unter der Box Einzelhandel unten führen wir einige uns bekannte Möglichkeiten auf.

Stundung Sozialversicherungsbeiträge

ACHTUNG TERMIN: Die Sozialversicherungsbeiträge sind gemäß § 23 Abs. 1 SGB IV spätestens am drittletzten Bankarbeitstag eines Monats (im April: Dienstag, 28. April 2020) fällig. Stellen Sie spätestens am jeweiligen Stichtag einen Antrag und begründen Sie die Ursache für Ihre Schwierigkeiten. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IHK.

Stromverbrauch: Meldung bei der §19-Umlage

Unternehmen mit einem Stromverbrauch über 1 GWh können für 2020 eine reduzierte §19-Umlage in Anspruch nehmen, müssten dann aber bis zum 31. März eine Meldung bei ihrem Netzbetreiber abgeben. Weitere Informationen sowie Empfehlungen zur Frist finden Sie hier.

Informationen: wirtschaftliche Hilfestellungen Corona

Allgemeine und aktuelle Informationen

FAQ-Liste des Bundesfinanzministeriums

Die FAQ Liste finden Sie hier.

aktuelle Informationen von der Landes- und Bundesregierung

Bitte informieren Sie sich auch auf den Websiten des
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
sowie des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Seitens des MWAW BW ist hier ein Merkblatt für Unternehmen (572,8 KiB) hinterlegt.

Allgemeine Informationen zu Unternehmerthemen der DIHK

finden Sie auf der Website der DIHK

Aktuelles aus der IHK Region Stuttgart

Die IHK hat auf ihrer Homepage eine laufend aktualisierte Zusammenstellung verschiedener Informationen und Links zum Thema für Unternehmen veröffentlicht:https://www.stuttgart.ihk24.de/fuer-unternehmen/weitere-services/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen-4717320

Aktuelles aus der Handwerkskammer Region Stuttgart

Aktuelles aus dem Handwerk finden Sie hier.

Stärkung des Europäischen Zusammenhalts:

Derzeit gibt es seitens der EU die Ankündigung einer „Corona Response Initiative“ mit einem Volumen von 25 Milliarden Euro.

Informationen der Kreissparkasse Böblingen

Infos zur Corona-Hilfe der KSK finden Sie hier.
Zudem gibt die KSK einen Infobrief zu Corona raus. Den aktuellen finden Sie hier. (71,6 KiB)

Arbeitgeber-Muster Ausgangssperre

Arbeitgeber-Musterbescheinigung der IHK

Eine Arbeitgeber-Musterbescheinigung für den Fall einer Ausgangssperre hat die IHK im Netz eingestellt.

Arbeitsschutz

Arbeitsschutz auf Baustellen

Richtlinien zum Arbeitsschutz auf Baustellen. Eine PM dazu finden Sie hier.

Arbeitszeiten

Die Allgemeinverfügung zum Arbeitszeitgesetz finden Sie hier. Danach sind im Falle systemrelevanter Tätigkeiten Ausnahmen für Sonn- und Feiertage sowie bzgl. der Höchstarbeitszeit möglich. Näheres entnehmen Sie bitte der Verfügung.

Ausbildung

Förderung der Verbundausbildung für kurzarbeitende Betriebe

Kurzarbeitende Betriebe, die für mindestens vier Wochen Dauer ihre Auszubildenden in einem Partnerbetrieb ausbilden lassen, können ab sofort mit 1.000 Euro gefördert werden. Näheres finden Sie in dieser Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums (327,5 KiB).

digitales Lernen in der Ausbildung

Die digitalen Lernpakete der DIHK_Bildungs GmbH finden Sie hier.

Digitalisierung

Digital Hub Region Stuttgart ZD.BB

Hilfsangebote des ZD.BB finden Sie hier.

Einzelhandel

hier finden sich Beispiele, wie Gemeinden Ihre Händler und Dienstleister vor Ort unterstützen können:

lokale Gastronomieangebote

https://helpyourlocalstore.de/
Digitale Übersicht über lokale Gastronomieangebote (Liefer- und Abholservices) aus dem Landkreis Böblingen.

Stadt Böblingen

Das Stadtmarketing Böblingen setzt ein Facebook Shopping Portal auf
Sie schicken Bilder von ausgewählten Produkten (mit Preis, Infos zum Produkt, allgemeinen Angeboten etc.) und Bedingungen wie Mindestbestellwert, Versandkosten, Lieferung etc.an Stadtmarketing@boeblingen.de 

Das Stadtmarketing-Team sammelt alle Bilder Ihrer Produkte und lädt diese gesammelt auf der Stadtmarketing Facebook Seite hoch. Hier können die Bürger und Bürgerinnen die Bilder durchstöbern und sich direkt über Facebook mit Ihnen in Verbindung setzen.
 
Stadtmarketing Website und Flyer im Amtsblatt/ Zeitung
listet alle Einzelhändler / Gastronomen / Betriebe die einen Liefer- oder Abholservice anbieten und verlinken auf Ihre Website und auf unsere Facebook Seite mit Ihren Produkten.
Kontaktieren Sie bitte Stadtmarketing@boeblingen.de

Herrenberger Händler und Gastronomen liefern nach Hause und Gutscheinaktion

https://www.herrenberg.de/herrenbergliefert

Und Gutscheine aus den Herrenberger Läden können hier erworben werden.

Holzgerlingen

Über die Webseite der Alamannen Apotheke kann der Holzgerlinger Lieferservice - der virtuelle Marktplatz der Gemeinde - aufgerufen werden.

Rutesheim

https://www.lokal.vds-rutesheim.de/de/lokal/

Leonberg

Auf www.leonberg-bringts.de können sich Einzelhändler kostenlos listen lassen. Infos gibt es auf der Webseite. 

private Initiative aus Mötzingen

die gemeindeübergreifende Corona-Existenzhilfe aus Mötzingen unterstützt Dienstleister und Einzelhändler, indem Unterstützer  Händler und Dienstleister mit finanziellen Mitteln unterstützen und im Gegenzug eine Dankeskarte zum Einlösen erhalten. Die Gemeinde Magstadt unterstützt die Initiative.

GHV Renningen

Unternehmer helfen Unternehmen: nicht nur für den Einzelhandel interessant.

Sindelfingen

Unter sindelfingen-bringts.de können Einzelhändler ihre Produkte und Dienstleistungen vertreiben.

Weil der Stadt

http://www.weil-bringts.de/

Gutscheinportal für Gewerbetreibende und Unternehmen der Sparkassen

Mit einem Portal für Online-Gutscheinen wollen die Sparkassen in Deutschland helfen. Auf der Plattform gemeinsamdadurch.de können sich Geschäfte und Unternehmen registrieren und Gutscheine von zehn bis einhundert Euro anbieten. Kunden können sie direkt kaufen und nach der Corona-Krise dort einlösen.

Fachkräfte

Aktuelle Beratungsangebote für internationale Fachkräfte und Unternehmen

Videosprechstunde für internationale Fachkräfte und Unternehmen aus der Region Stuttgart.
Ab sofort bis 19.04. bietet das Welcome Service-Team eine mehrsprachige Video-Sprechstunde an. Infos können Sie hier finden.

Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflage

Beratungsförderung für Unternehmen in Schwierigkeiten

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag bietet Unternehmen, die in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind oder drohen, in eine solche zu geraten, eine Unternehmensberatung an.

Insolvenzantragspflicht

Pressemitteilung des BMJV: Ankündigung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für durch die Corona-Epidemie geschädigte Unternehmen.

Fördermittel

Förderdatenbank

Auch die Förderdatenbank hat eine Übersicht über Corona-Hilfen online gestellt.

GEMA

Schutzschirm und Hilfsfonds

Mit dem „Schutzschirm LIVE“ stellt die GEMA eine pauschale Nothilfe zur Verfügung, mit der Musikurheber eine Vorauszahlung auf ihre künftigen Ausschüttungen in den Live- und Wiedergabesparten beantragen können.
Zudem hat die Solidargemeinschaft der GEMA aus den Mitteln für soziale und kulturelle Förderung einen Fonds gebildet („Corona-Hilfsfonds“), aus dem existenziell gefährdete GEMA-Mitglieder eine einmalige persönliche Übergangshilfe beantragen können.

Informationen finden Sie hier.

Gründung

Informationen auf Startup-bb.de

https://www.startup-bb.de/corona-wirtschaftshilfen/

Informationen der Gründerplattform

Hilfestellung bei Gründungen in der Krisenzeit sind hier zu finden.

Frühphasenförderung „Start-up BW Pre-Seed“ wurde ausgeweitet

Die Frühphasenförderung von Gründungsvorhaben „Start-up BW Pre-Seed“ soll wegen der Corona-Krise ausgeweitet werden. Start-ups können dann kurzfristig mit einem rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Informationen

Das Cyberforum hat unter www.cyberforum.de/newsroom/corona-hilfe-fuer-unternehmen/ zusätzliche Informationen für Gründer aufgeführt.

 #digitallyflattenthecurve ist eine Plattform, die Freiberufler, Start-ups, Institutionen und andere Akteure auf Basis einer für jede*n Bürger*in mobil und am stationären Rechner verfügbaren und kostenlosen Kollaborationstechnologie (Slack) zusammenbringt. Durch die Zusammenarbeit werden aufkommende Probleme im Zuge von Corona in Rekordzeit gelöst (https://www.digitallyflattenthecurve.com/)
 
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. hat einen Vier-Stufen-Plan als Schutzschirm für Startups vorgeschlagen. Weitere Infos dazu finden Sie hier

Kredite

Milliarden-Hilfsprogramme für Betriebe und Unternehmen:


Die bestehenden Programme für Liquiditätshilfen werden erheblich ausgeweitet, um den Zugang der Unternehmen zu günstigen Krediten zu erleichtern. Dazu werden die etablierten Instrumente zur Flankierung des Kreditangebots der privaten Banken ausgeweitet und für mehr Unternehmen verfügbar gemacht. Unternehmen sollten sich jetzt über ihre Hausbank an die KfW (Hotline siehe unten) wenden

Landesprogramm Liquiditätskredit L-Bank

Weiterhin empfehlen wir das Programmangebot der L-Bank bei abflauender Konjunktur und Krisensituationen.

KfW

Die KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen finden Sie hier.

Bürgschaften

Eine Anfrage für ein Finanzierungsvorhaben kann schnell und kostenfrei über das Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken gestellt werden.

Kurzarbeitergeld

Flexibilisierung Kurzarbeitergeld

- Absenkung des Quorums der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten im Betrieb auf bis zu 10 %
- teilweiser oder vollständiger Verzicht auf Aufbau negativer Arbeitszeitsalden
- Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmer
- vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit (BA)
(FAQ zu Kurzarbeit und Qualifizierung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales)
Übersicht Arbeitsagentur

Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für eine Unterstützung des Kurzarbeitergelds in den Mitgliedstaaten vorgelegt. Das neue „SURE“-Instrument soll eine zusätzliche EU-Unterstützung bereitstellen, um nationale Kurzarbeitsregelungen und ähnliche Maßnahmen der Mitgliedstaaten im Sinne einer sog. „zweiten Verteidigungslinie“ zu finanzieren. Diese sollen es den Mitgliedstaaten ermöglichen, den unvermittelten und heftigen Anstieg öffentlicher Ausgaben zu decken, die ihnen unmittelbar durch die Einführung oder Ausweitung nationaler Kurzarbeitsregelungen sowie ähnlicher Maßnahmen für Selbstständige in Reaktion auf die derzeitige Coronavirus-Pandemie entstehen.

Melde-, Prüf-, Anzeige- oder Registrierungspflichten

Information der IHK Melde-, Prüf-, Anzeige- oder Registrierungspflichten

Informationen von der IHK zu Fristen aus Umwelt und Energie erhalten Sie hier.

Mietrecht

Bundesregierung fordert Mieterschutz

Das Recht der Vermieter, Miet- und Pachtverhältnisse wegen Zahlungsrückständen zu kündigen, wird für einen begrenzten Zeitraum eingeschränkt.
Bitte sprechen Sie mir Ihrem Vermieter.

Infos von Rechtsanwaltskanzleien

Diverse Rechtsanwaltskanzleien haben auf Ihren Webseiten Überblicke über Rechtsfragen zu Corona dargestellt. So u.a. zum gewerblichen Mietrecht und zu Lieferbeziehungen. Aus Neutralitätsgründen verlinken wir diese nicht. Rechtsauskünfte geben wir selbst nicht. Bitte informieren Sie sich.

Hilfe für Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter landeseigener Liegenschaften

Als rasche Hilfe für Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter landeseigener Liegenschaften wird das Land Mieten und Pachten ab sofort zinslos stunden, wenn Unternehmen durch die Corona-Pandemie finanziell in Not geraten. Betroffene Unternehmen und Personen können sich direkt telefonisch oder per E-Mail an die ihnen bekannten Kontaktpersonen in den zuständigen Ämtern von Vermögen und Bau Baden-Württemberg, den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg oder den für die Immobilien der Baden-Württemberg-Stiftung zuständigen Verwalter wenden, um Mietstundungen zu vereinbaren. Die Stundungsmöglichkeit gilt auch für private Mieterinnen und Mieter in Landesgebäuden, wenn die Mieter beispielsweise durch vom Arbeitgeber verordnete Kurzarbeit wegen der Corona-Pandemie die Miete derzeit nicht zahlen können.

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften in Berufsgenossenschaften

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise bieten verschiedene Berufsgenossenschaften Ratenzahlungen und Stundungen für die Beiträge zur Unfallversicherung an.
 
Der nachfolgende Link führt Sie zum BWHT wo Sie eine Auflistung der Berufsgenossenschaften finden, welche dies unterstützen:
https://www.handwerk-bw.de/nc/nachrichten/handwerk-in-bw-nachrichten/hilfen-bei-beitragszahlungen/  

IHK Region Stuttgart

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart wird die Erhebung der Kammerbeiträge auf den Sommer verschieben. Zudem werden Stunden gewährt. Bitte informieren Sie sich bei der IHK.

Produktion und Spenden von Schutzausrüstung

Spenden

Bitte melden Sie sich bei wirtschaftsfoerderung@lrabb.de wenn Sie medizinische Schutzausrüstung spenden wollen.

Produktion

wenn Sie in dien Produktion einsteigen wollen, können Sie sich über die Plattform place2tex von Südwesttextil vernetzen. Dort können Sie sich mit Ihrer Produktionskapazität und Kompetenz anmelden.

Solo-Selbstständige, Kleinunternehmen

Mit dem Soforthilfeprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau werden gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Das Land hat die Soforthilfen des Bundes für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte nunmehr in das bereits laufende Landesprogramm integriert. Neben den bereits vom Land bereit gestellten fünf Milliarden Euro hat der Bund Haushaltsmittel von bis zu 50 Milliarden Euro frei gegeben, die von den Ländern abgerufen werden können.

Neu antragsberechtigt sind nunmehr auch Unternehmen mit land und forstwirtschaftlicher Urproduktion sowie der Fischerei.

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt für drei Monate insgesamt bis zu:
• 9.000 Euro für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
• 15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
Die Mittel für diese Gruppen kommen ab dem 09.04. aus Bundesmitteln.

Das Land wird weiterhin auch
• 30.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten gewähren.

Anträge auf Soforthilfe können ab sofort ausschließlich und damit bürokratiearm in einem vollelektronischen Prozess online gestellt werden. 

Auch für Personalkosten, für die keine anderweitigen Hilfen wie Kurzarbeitergeld in Anspruch genommen werden könnten, gewährt das Land weiterhin Zuschüsse.

Die neuen Formulare (für Bundes- und Landesmittel) stehen zentral auf der Homepage des Ministeriums zum Download zur Verfügung.
Für Antragsteller, die bisher schon ihre Anträge eingereicht haben, ergibt sich dadurch kein Handlungsbedarf. Die bereits vorliegenden Anträge werden weiter bearbeitet. Es ist keine erneute Antragstellung erforderlich. Die alten Antragsformulare können aber ab dem 09.04.20. nicht mehr verwendet werden. Anträge können noch bis 31.05.20 gestellt werden.

Aktuelle Informationen plus Antrag hier (unter Antragsverfahren)
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/
Der Antrag ist hier zu hochzuladen:
https://www.bw-soforthilfe.de/
In drei Schritten zur Soforthilfe (IHK):
https://www.stuttgart.ihk24.de/haupt-serviceberatung/coronavirus-informationen-unternehmen/corona-krise-soforthilfe-antrag-fuer-unternehmen-und-selbststaendige-4741000

Achtung: Bitte benutzen Sie  den Browser Firefox oder Safari – im Internet Explorer funktioniert dieser nicht.

Hilfestellung bei der Feststellung der Antragsberechtigung sowie bei der Beantragung bieten die Kammern:
IHK Region Stuttgart unter der Rufnummer: 0711 / 2005-1677 oder per Mail: corona-hilfe@stuttgart.ihk.de
Handwerkskammer Region Stuttgart unter der Rufnummer: 0711 / 1657-0
Institut für Freie Berufe (IFB) unter der Rufnummer: 0911 / 23 565 28 oder per Mail: gruendung@ifb.uni.erlangen.d

Genauere Informationen finden Sie hier.

hilfreiche Webseiten und Anlaufstellen

Das Gründerlexikon hat sich auch mit dem Thema Corona befasst. Auf dem Jimdo Blog für Unternehmer gibt es tagesaktuelle Informationen und Corona-Hilfen für Freiberufler, Selbstständige und kleine Unternehmen. Verdi gibt einen Überblick über verschiedene Hilfen für die Gruppe der Selbstständigen. Interessant ist auch die Website 2gather.jetzt

Aufstockung durch Sozialleistungen

Auch Selbstständige können die Grundsicherung in Anspruch nehmen. Wie das geht finden Sie hier
Für Solo-Selbstständige soll Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II großzügig und unbürokratisch bewilligt werden. Das soll auch für die Auszahlung von Kindergeld und Kinderzuschlag gelten.
Bitte informieren Sie sich bei ihrer örtlichen Arbeitsagentur.

Informationen der Gründerplattform

Hilfestellung bei Gründungen in der Krisenzeit sind hier zu finden.

Sozialstaatspaket: private Lebenshaltung

Steuern und Sozialversicherungsbeiträge

Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen:

Insgesamt wird Unternehmen die Möglichkeit von Steuerstundungen in Milliardenhöhe gewährt. Die hierfür erforderliche Abstimmung mit den Ländern darüber hat das Bundesministerium der Finanzen eingeleitet.
Bei den Steuern, die von der Zollverwaltung verwaltet werden (z.B. Energiesteuer und Luftverkehrssteuer), ist die Generalzolldirektion angewiesen worden, den Steuerpflichtigen entgegenzukommen. Gleiches gilt für das Bundeszentralamt für Steuern, das für die Versicherungssteuer und die Umsatzsteuer zuständig ist und entsprechend verfahren wird.

Für die Anträge auf Stundungen steht auf den Webseiten der Finanzämter in Baden-Württemberg ein vereinfachtes Antragsformular zur Verfügung, um eine schnelle, unbürokratische und praktikable Handhabung für alle Beteiligten zu ge-währleisten. Nähere Informationen sind unter diesem Link erhältlich.
Digitale Kontakte zur Finanzverwaltung finden Sie hier.

Mein ELSTER hier.

Das Ministerium für Finanzen informiert in seinen FAQ fortlaufend über steuerliche Entlastungen für Unternehmen:

Die FAQ-Liste des Bundesfinanzministeriums finden Sie hier.

Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit dem zuständigen Finanzamt auf. Verschiedene steuerliche Hilfsangebote der Finanzämter stehen zur Verfügung:

  • Auf Antrag besteht die Möglichkeit, laufende Vorauszahlungen zur Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer herabzusetzen oder auszusetzen. Um steuerliche Erleichterungen schnell, unkompliziert und unbürokratisch gewähren zu können, finden Sie hier (106,7 KiB) ein vereinfachtes Antragsformular für Stundungen bzw. Anpassungen von Vorauszahlungen.
  • Fällige Steuerzahlungen lassen sich stunden und Säumniszuschläge können erlassen werden.
  • Steuerabzugsbeträge im Sinne des § 222 Satz 3 und 4 Abgabenordnung (Lohnsteuer und Kapitalertragsteuer) können nicht gestundet werden. Für Steuerabzugsbeträge besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Vollstreckungsaufschub bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzureichen. Auf Vollstreckungsmaßnahmen kann unter bestimmten Voraussetzungen vorübergehend verzichtet werden.
  • Neben zinslosen Stundungen und erlassenen Säumniszuschlägen ist es nun auch möglich, Sondervorauszahlungen bei der Umsatzsteuer für das Jahr 2020 herabzusetzen. Dabei geht es um eine Sonderzahlung für eine Dauerfristverlängerung, mit der die Anmeldung und Zahlung der Umsatzsteuer um einen Monat nach hinten geschoben wird. Man zahlt also eine Art Abschlag, um erst später abrechnen zu müssen. Die PM dazu finden Sie hier (343,1 KiB). (25.03.2020)

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen kann einem Unternehmen etwas Luft verschaffen. Mehr Informationen und einen Musterantrag finden Sie auf den Seiten der IHK.

Steuertipps für Arbeitnehmer

...hat die Deutsche Handwerkszeitung zusammengestellt.

Verdienstausfall nach § 56 IFSG

Verdienstausfall bei angeordneter Quarantäne gem. § 56 IfSG

Bitte beachten Sie: Eine Verdienstausfallentschädigung gemäß § 56 IfSG kommt nur dann in Betracht, wenn Sie bzw. Ihre Mitarbeitende als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtige von Seiten der zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung eine individuelle schriftliche Anordnung zur Absonderung (häuslichen Quarantäne) oder zum Berufsverbot erhalten haben. Die Schließung von Einrichtungen aufgrund landesweit geltenden Vorgaben (insbesondere aufgrund der Corona-Verordnung vom 17. März 2020) unterfällt der Verdienstausfallentschädigung nach § 56 IfSG nicht.
Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Merkblatt. Sofern Sie eine mündliche Empfehlung des Gesundheitsamtes erhalten haben, ist keine rechtsverbindliche Entscheidung ergangen, die eine Verdienstausfallentschädigung bewirkt.

Verdienstausfallentschädigung; Arbeitgeber/in einer betroffenen erwerbstätigen sorgeberechtigten Person

Mit § 56 Abs. 1 a IfSG hat der Bundesgesetzgeber mit Wirkung ab dem 30. März 2020 zudem einen weiteren Entschädigungstatbestand für erwerbstätige Sorgeberechtigte geschaffen, die ihrer beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen können, weil Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder Schulen aufgrund behördlicher Anordnung zur Verhinderung der Verbreitung von Infektionen oder übertragbaren Krankheiten vorübergehend geschlossen werden oder deren Betreten vorübergehend verboten ist.

Das Antragsformular mit Hinweisen (550,2 KiB) finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch hier, dass die Schließung von Schul- und Kinderbetreuungseinrichtungen aufgrund der Corona-Verordnung der Landesregierung vom 19. März 2020 keine behördliche Anordnung im Sinne des § 56 Abs. 1a IfSG darstellt und einen entsprechenden Anspruch daher nicht begründet.

Vergaberecht

Vergaberecht

Bitte beachte Sie folgendes Rundschreiben zur Vereinfachung von Vergaben bspw für besonders dringend benötigtes medizinisches Material.

Verträge

Vertragskündigungen

Bei abgeschlossenen Verträgen prüfen Sie bitte das Rücktrittsrecht. Sollten Ihre Vertragspartner aufgrund von Corona Verträge kündigen, müssen Sie sich im Einzelfall die jeweils abgeschlossenen Verträge ansehen .

FAQ Vertragsrecht der IHK

Die FAQs finden Sie hier.

Webinare und Streams: Hilfen

Live-Streams der IHK zu verschiedenen Themen

Die Videos finden Sie hier.
Die Aufzeichnungen finden Sie hier.

Webinare der Handwerkskammer

Die Handwerkskammer bietet Webinare für Handwerker zu verschiedenen Themen an.

Webinare KfW-Corona-Hilfe: Förderkredite für Unternehmen

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket (in der Presse auch „Milliarden Schutzschild“ genannt) beschlossen, mit dem Unternehmen, Selbstständige oder Freiberufler bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Der KfW kommt die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.
Welche Maßnahmen die KfW derzeit konkret anbietet und wie sie beantragt werden können, darüber informiert sie in Webinaren.
Diese finden jeweils von 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr statt.
 
Klicken Sie bitte im Folgenden einfach auf den Tag, an dem Sie teilnehmen möchten:
25. 03. 2020
26. 03. 2020
27. 03. 2020
30. 03. 2020
31. 03. 2020
01. 04. 2020
02. 04. 2020
03. 04. 2020
Die Anmeldung erfolgt dann in wenigen selbst erklärenden Schritten.
 
Notwendig für die Teilnahme sind:
PC mit Internetzugang
Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari
Installierte Soundkarte
Headset (oder alternativ Lautsprecher)
 
Alternativ können Sie sich per Telefon dazu schalten. Die Einwahldaten erhalten Sie mit der Bestätigungsmail im Anschluss an die Anmeldung.
 
Wichtig: Eine Teilnahme mit dem Internet Explorer ist nicht möglich!
 
Auf w w w. edudip-next. com finden Sie weitere Informationen rund um die Funktionen der Webinar-Software.

Branchenspezifische Übersichten

Automobilwirtschaft

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) hat Hilfsangebote für Unternehmen verschiedenster Branchen zusammengestellt und aktualisiert diese laufend. Informationen für die Automobilwirtschaft finden Sie hier.

Gesundheitswirtschaft

Corona Kooperationsbörse Gesundheitswirtschaft
Unternehmen können hier ihre Expertise anbieten und Gesuche einstellen.

Spendenaufruf medizinische Schutzkleidung

Der Landkreis und die IHK-Bezirkskammer Böblingen bitten Unternehmen im Landkreis, Kliniken und andere medizinische Einrichtungen mit Schutzkleidung und Schutzmasken zu unterstützen. Unternehmen, die Schutzkleidung abgeben können, wenden sich bitte per Mail an die Wirtschaftsförderung Böblingen unter wirtschaftsfoerderung@lrabb.de. Die Wirtschaftsförderung koordiniert die Verteilung an die Kliniken und medizinischen Einrichtungen im Landkreis.

Handwerk

Handwerkskammer Region Stuttgart

Informationen (Häufig gestellte Fragen) aus dem Handwerk finden Sie hier.

Hotel- und Gaststättengewerbe

Wichtige Informationen für die Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie zum Coronavirus (SARS-CoV-2) und zu den aktuellen
Entwicklungen finden Sie hier.

FAQ für betroffene Hoteliers und Gastronomen.

Informationsplattform für die Tourismuswirtschaft.

Kreativ- und Filmwirtschaft

Auf der Website der MFG werden laufend aktualisiert Informationen eingestellt. Hier können Sie Infos zu Verdienstausfällen, Kurzarbeitergeld, Soforthilfen, Künstersozialkasse, Ausfallhonoraren oder Fördermittel erfahren. Zudem wird das Programm während der Krise vorgestellt.

Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche

https://www.mfg.de/newsdetail/1869-corona-krise-bundes-und-laenderfoerderer-starten-hilfsprogramm-fuer-die-film-und-medienbranche/ 
Weitere Infos finden Sie hier.

Tagesaktuell gesammelte Informationen der Kreativregion Stuttgart, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart finden Sie hier und Informationen der Film Commission Region Stuttgart der WRS hier.

Die GEMA hat Nothilfe-Programme aufgestellt. 

Landwirtschaft

Darlehen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank stellt Liquiditätssicherungsdarlehen für Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und des Weinbaus bereit. Die Hilfen können von den Unternehmen bei Ihrer jeweiligen Hausbank beantragt werden. Die Programmbedingungen sind unter hier abrufbar.

Erntehilfe

Unter www.daslandhilft.de können sich Bürgerinnen und Bürger melden, die den Bauern unter die Arme greifen wollen. Das Land ist Partner der Aktion und wird diese unterstützen.

Maschinenbau

Informationen der regionalen Wirtschaftsförderung zu Hilfen für die Branche Maschinenbau finden Sie hier.

IT-Wirtschaft

Übersicht über die Informationen der IT-Region Stuttgart finden Sie hier.

Verkehrsunternehmen

Informationen der IHK für diese Branche finden Sie hier.

Hotlines und Beraterkontakte

Allgemeine Unternehmerfragen

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus (Mo– Fr 9:00 bis 17:00 Uhr):
0 30 18615 1515

Hotline des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Mo-Fr. 9-18.00 Uhr
0800 40 200 88

Mailkontakt:
für Fragen zur Corona-Verordnung (Schließung von Geschäften etc): coronaverordnung@wm.bwl.de
für Fragen zu Finanzierungen: Finanzierungen@wm.bwl.de

Krisen-Hotline der IHK Region Stuttgart

Die Hotline wurde ausgeweitet auf täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
0711 2005-1677

Hier berät Sie ein Team aus mehr als 30 Fachexperten unterschiedlicher Fachbereiche zu aktuellen Fragen. Zum Beispiel zu Kurzarbeitergeld, Schließungen im Handel, Absage der Ausbildungsprüfungen, Liquiditätsengpässen, Vertragsrecht, Arbeitsrecht und vieles mehr. Fragen können auch an die E-Mail-Adresse corona-hilfe@stuttgart.ihk.de geschickt werden. Die IHK beantwortet diese spätestens am Folgetag.

Senioren der Wirtschaft

Die Senioren der Wirtschaft unterstützen Sie in der Corona-Krise. Sie arbeiten ehrenamtlich. Die etwa 50 Mitglieder in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind ehemalige Unternehmer und Führungskräfte im aktiven Ruhestand.
Sie beraten Sie kurzfristig und begleiten Sie bei Bedarf auch längerfristig, damit Sie:
- Ihre Liquidität verbessern,
- Ihre Einnahmen halten oder steigern,
- Ihre Ausgaben reduzieren,
- Staatliche Unterstützung nutzen,
- Ihr Unternehmen restrukturieren können.
Ihr(e) persönliche(r) Berater(in) unterstützt Sie vertraulich und bereitet mit Ihnen ggf. auch Bankgespräche vor.
So lange keine persönlichen Treffen stattfinden können, steht sie/er telefonisch oder unter Nutzung von Online-Werkzeugen für Sie zur Verfügung.
Stellen Sie einfach eine Beratungsanfrage hier: https://www.senioren-der-wirtschaft.de/beratungsanfrage/

Finanzierung

KfW

Hotline der KfW: Montag-Freitag: 08.00-18.00 Uhr
0800 539 9001 (kostenfreie Servicenummer)

L-Bank: bei Bürgschaften und Bankdarlehen

Donnerstag, 8.30 bis 16.30 Uhr. Freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr
0711 122-2999
buergschaften@l-bank.de

Hotline der L-Bank Wirtschaftsförderung

Unternehmen, die sich über die bereitstehenden Hilfsangebote zu Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen informieren wollen, können sich telefonisch oder per E-Mail an die Hotline der L-Bank-Wirtschaftsförderung von Montag bis Donnerstag zwischen 8:30 und 16:30 Uhr und Freitag zwischen 8:30 Uhr und 16:00 Uhr wenden:

0711 122-2345
wirtschaftsfoerderung@l-bank.de

Fördermittel

Hotline zu Fördermaßnahmen der Förderdatenbank

Mo - Do 9:00 bis 16:00 Uhr

030 18615  8000

Gründung Startup BW

Hotline Startup BW

0800 40 200 88 (gebührenfrei)

Kurzarbeitergeld Bundesagentur für Arbeit

Unternehmerhotline der Bundesagentur:

0800 45555 20

zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur

Landwirtschaft L-Bank

Montag bis Donnerstag, 8.30 bis 16.30 Uhr. Freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr.
0711 122-2666
landwirtschaft@l-bank.de
Fax: 2674

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hotline für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen:
06196 908-1444
schutzausruestung@bafa.bund.de

Infoseiten und Ansprechpartner der Wirtschaftsförderungen der Städte und Gemeinden

Böblingen

Herrenberg

Sindelfingen

Leonberg

Magstadt

Renningen

Schönaich

Weil der Stadt

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH

Informationen der regionalen Wirtschaftsförderung finden Sie hier: https://wrs.region-stuttgart.de/informationen-zu-corona.html

neu Unterstützungsangebot Senioren der Wirtschaft

Senioren der Wirtschaft

Die Senioren der Wirtschaft unterstützen Sie in der Corona-Krise. Sie arbeiten ehrenamtlich. Die etwa 50 Mitglieder in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sind ehemalige Unternehmer und Führungskräfte im aktiven Ruhestand.
Sie beraten Sie kurzfristig und begleiten Sie bei Bedarf auch längerfristig, damit Sie:
- Ihre Liquidität verbessern,
- Ihre Einnahmen halten oder steigern,
- Ihre Ausgaben reduzieren,
- Staatliche Unterstützung nutzen,
- Ihr Unternehmen restrukturieren können.
Ihr(e) persönliche(r) Berater(in) unterstützt Sie vertraulich und bereitet mit Ihnen ggf. auch Bankgespräche vor.
So lange keine persönlichen Treffen stattfinden können, steht sie/er telefonisch oder unter Nutzung von Online-Werkzeugen für Sie zur Verfügung.
Stellen Sie einfach eine Beratungsanfrage hier: https://www.senioren-der-wirtschaft.de/beratungsanfrage/

RAL Gütezeichen Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung

RAL Gütezeichen

weitere Informationen
zur Gütegemeinschaft

Standortzeitung Wirtschaft Landkreis BB 2019 (26,202 MiB)

Standortzeitung Wirtschaft Landkreis BB 2018 (11,567 MiB)

Flyer der Wifö finden Sie hier:

Kontakt

Landratsamt BöblingenBüro WirtschaftsförderungParkstraße 1671034 Böblingen

Dr. Sascha Meßmer
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: S.Messmer@lrabb.de

Dr. Sascha Meßmer

Mitarbeiterin:
Mirjam Maisch
Tel: 07031 / 663 - 1219
E-Mail: M.Maisch@lrabb.de