Ein wertvoller Rohstoff

Bioabfall

Mit Bioabfällen gelingt ein natürlicher Kreislauf. Die organischen Abfälle aus der grünen Biotonne werden in Vergärungs- und Kompostierungsanlagen zur Herstellung von hochwertigem Kompost und zur Energiegewinnung genutzt. Voraussetzung ist die korrekte Befüllung der Tonne – Störstoffe müssen auf Kosten der Allgemeinheit aufwändig aussortiert und als Restmüll teuer entsorgt werden.

Das darf rein...

Essensreste

  • Obst- und Gemüsereste
  • Brot- und Backwarenreste
  • feste Speisereste
  • Eierschalen
  • Kaffeefilter und Teebeutel
  • verdorbene Lebensmittel (unverpackt)

Gartenabfälle

  • Rasenschnitt, Moos
  • Laub
  • Heckenschnitt (Äste bis 2 cm Durchmesser)
  • Balkon- und Topfpflanzen, Stauden

Sonstiges

  • zerrissene Eierkartons
  • Zeitungspapier zum Einwickeln

Das darf nicht rein...

Kunststoffe

  • Plastiktüten
  • biologisch abbaubare Produkte* wie Kunststofftüten, Einweggeschirr und Kaffeekapseln

Sonstiges

  • Kehricht, Asche
  • Servietten, Küchentücher, Taschentücher
  • Staubsaugerbeutel
  • Windeln
  • Zigarettenfilter
  • Knochen
  • verpackte verdorbene Lebensmittel
  • Erde, Sand

*warum diese nicht erlaubt sind erläutern wir hier.

Die Biotonne

Tonnengröße und Leerung

Die Biotonne gibt es in zwei Größen: 120- und 240-Liter. Jede Tonne ist mit einer individuellen Behälternummer und einem Chip ausgestattet. Die Biomüllabfuhr findet alle 2 Wochen statt. Sie sollten Ihre Biotonne möglichst immer zur Abholung bereitstellen, auch wenn sie einmal nicht voll ist. Deshalb bezahlen Sie im Gegensatz zum Restmüll für Biomüll eine fixe Jahresleerungsgebühr, unabhängig von der Anzahl der Leerungen und der Größe der Biotonne.

Sonderausstattung

Schloss: 30€

Wenn die Biotonne nicht ausreicht

Haben Sie einmal mehr Gras und Laub, als in Ihre Biotonne passt, können Sie sich auf jedem Wertstoffhof spezielle Papiersäcke kaufen.
Wichtig: Die Säcke dürfen nur zusammen mit einer Biotonne zur Abfuhr bereitgestellt und nicht mit einer Schnur oder ähnlichem verschlossen werden! Bereitgestellte Säcke ohne Biotonne werden nicht mitgenommen.

Baum- und Heckenschnitt – und nur diesen – können Sie zu unseren Häckselplätzen bringen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, von der 120 Liter- auf eine 240 Liter-Tonne umzustellen oder eine weitere Tonne zu bestellen.

Biomüll richtig entsorgen

Bio-Papiertüten

Unsere Bio-Papiertüten sind zu 100% aus Altpapier und CO2-klimaneutral hergestellt, ungebleicht und mit einem doppelten Boden gegen Durchweichen hergestellt. Sie haben ein Volumen von ca. 8 Litern. 
Eine Packung beinhaltet 20 Tüten und kostet 2 €.

mehr zu den Bio-Papiertüten

Bestellung, Rückgabe, Tausch

Abfallbehälter

Haben Sie auf Ihrem Grundstück zu wenige oder zu viele Abfallbehälter? Benötigen Sie eine neue Tonne, weil die alte einen Riss bekommen hat? Der Eigentümer oder Hausverwalter des Grundstücks kann Behälter bestellen, tauschen oder zurückgeben. Die Abfallbehälter werden grundstücksbezogen erfasst und sind Eigentum des Landkreises Böblingen.

Bestellung, Rückgabe, Tausch

Für alle Abfallbehälter

Wichtige Informationen

  • Hinweise zur Bereitstellung 
  • Größe der Tonnen und Container
  • Sonderausstattungen
  • Reparaturservice

Mehr Infos

Eigenen Abfallkalender erstellen

Abfuhrtermine

Abfuhrtermin verpasst und den Abfallkalender gerade nicht zur Hand? Hier können Sie sich ihren eigenen individuellen Abfallkalender erstellen.

zu den Abfuhrterminen